Haus der Begegnung Salvatorianer Wallfahrt
 

 

Salvatorianische Fußwallfahrten und Pilgertage  
Unser Name
Unsere Kommunität
Wir als Angebot
Links
Gästebuch
Willkommen >>Salvatorianer

Das Salvatorkolleg

Hatten Napoleon und die Aufklärung es fertig gebracht, 1802 die Franziskaner zu vertreiben und das Wallfahren als weltfremd abzustempeln, erwachte Ende des 19. Jahrhunderts in Pfarrkirchen erneut der Wunsch nach einem Kloster.
Erst 1921 wurde man fündig. Die noch junge Ordensgemeinschaft der Salvatorianer löste die Benefiziaten auf dem Gartlberg ab. Sie kümmerten sich nicht nur um Seelsorge in der Wallfahrtskirche. Ihnen ging es um eine Neubelebung des christlichen Glaubens rund um den Gartlberg.
Um den Priester- und Ordensnachwuchs zu fördern, errichteten sie 1963 ein Schülerheim. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Gymnasium war die Folge. Fehlendes Personal und die veränderte Schullandschaft führten aber 1991 zur Schließung. Das die Arbeit aber weiter wirkt zeigen immer wieder unsere Ehemaligentreffen.
Eine andere Not wurde immer bedrückender: das Scheitern so vieler Ehen und Familien. Die Einrichtung eines "Hauses der Begegnung" sollte da Hilfe bringen.
Heute stehen die Salvatorianer für eine Pastoral, die mit "und" überschrieben werden kann, die – entsprechend der Wallfahrtskirche – jeweils auch den zweiten Turm in den Blick nimmt.

  Kontakt Gottesdienste Kirchenjahr Impressum