Haus der Begegnung    

 

 

 

Ökumene– Pilgertage 2014 – Pilgertage 2013– Pilgertage 2012
– Pilgertage 2011
– Pilgertage 2010
– Pilgertage 2009
– Pilgertage 2008
– Pilgertage 2007
Willkommen >>Haus der Begegnung >> Ökumenische Pilgertage 2007


Ökumenische Pilgertage vom 12.-14. April 2007

Eine Begegnung von Pfarrer Hans Grauvogl und P. Georg beim Kriegerdenkmal am Gartlberg führte im Jahre 2000 zu den Ökumenischen Pilgertagen. Man wollte die neuen Wallfahrtswege im Rottal sozusagen gemeinsam "einweihen" und die friedenstiftende Wirkung entdecken.

In der Osterwoche (12.-14. April 07) fanden sie bei sommerlichem Wetter nun schon zum achten Mal statt.
P. Georg stimmte die 13-köpfige Gruppe in der Gartlberger Wallfahrtskirche ein. Peter Wolfrum führte auf abwechslungsreichen Wegen über Amsham nach Aldersbach. Rudolf Bender stellte unterwegs die Tageslosung vor. Die herrliche Kirche setzte dem Tag die Krone auf. Die Nacht verbrachte man im ehemaligen Kloster.
Am zweiten Tag wurden die Hügel immer flacher, bis uns nach Osterhofen die Donauebene empfing. Die Damenstiftskirche in Altenmarkt stimmte uns bestens in die Mittagspause ein. Diese und eine weitere Kaffeepause waren auch nötig, um den endlos scheinenden Weg auf der Dammkrone zu meistern. Hilfreich war für viele auch der gemeinsame Rosenkranz. Die Überfahrt mit der Fähre nach Niederalteich ging da viel zu schnell. Die Benediktiner waren unsere Gastgeber. Die "Himmlische Liturgie" am frühen Morgen bleibt in bester Erinnerung.
Das nächste Ziel hieß Künzing – ein Ausflug in die Vergangenheit. Manfred Siebrecht brachte – dazu passend – an der Donau das Werden und Vergehen zur Sprache. Den Abschluss bildete auf dem Gartlberg eine kleine Andacht und das Abendessen. Und wieder stellten wir fest: Die beste Medizin gegen Streit und Krieg ist gemeinsam Pilgern. (Fotos mit Klick vergrößern!)