Haus der Begegnung Salvatorianer Wallfahrt
Wallfahrtsgeschichte
– Passion
– Marienverehrung
– Heilige Theodora
Rasten bei Gott
Wallfahrtskirche
Gelebter Glaube
Die Eigentümer
Förderverein
Ministranten

 

Willkommen >>Wallfahrt >>Wallfahrtsgeschichte >> Hl. Theodora


Die Heilige Märtyrerin Theodora
Theodora (Gottesgeschenk), eine junge Römerin, erlitt um das Jahr 300 in der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian um ihres Glaubens willen das Martyrium.
Sie wurde in der Priszillakatakombe an der Via Salaria bestattet.
1678, im zweiten Jahr der Regierung des Papstes Innozens XI., ließ der päpstliche Generalvikar Caspar de Carpineo die Gebeine der Märtyrerin Theodora aus der Priszilla- Katakombe erheben. Er versiegelte den Schrein eigenhändig und schenkte die Reliquien der Heiligen dem Provinzial der bayrischen Franziskaner, P. Fortunatus Hueber.
Noch im gleichen Jahr war in Freising große Ordinariatssitzung, in der die heiligen Reliquien untersucht und die Siegel als echt und unverfälscht befunden wurden. Albert Sigismund, Bischof von Freising und Regensburg, bestätigte die Untersuchung und gab Erlaubnis, die hl. Gebeine (zusammen mit einem Blutgefäß) zur öffentlichen Verehrung aufzustellen.
Provinzial P. Fortunatus schenkte die Reliquien der hl. Theodora seinen Mitbrüdern in Pfarrkirchen, die für die neuerbaute Kirche auf dem Gartlberg dringend auch Reliquien brauchten. Doch da die Kirche noch nicht fertig war, übergab er sie dem Pfarrer Georg Obernmeier, der nach einer Eingabe beim Bischof von Passau die Erlaubnis erhielt, den Leib der Heiligen auf dem Gartlberg zur Verehrung aufzustellen.
Aus den Archivakten erfahren wir, daß der Pfarrer Freiherr von Vieregg 1737 den Leib der hl. Theodora in Gold und Edelsteinen fassen und kostbar einkleiden, am 8. Oktober in die Pfarrkirche übertragen und im Kredenzaltar zur Verehrung aufstellen ließ. Bald entstand eine Wallfahrt zur hl. Theodora und es wurden viele Gebetserhörungen gemeldet. Auf Bitten des Pfarrkirchner Magistrats wurde der 8. Oktober als Festtag gefeiert.

Schrein der Stadtpatronin renoviert

  Kontakt Gottesdienste Kirchenjahr Impressum